Als Beispiel sei das Calcium angeführt

90% der Calcium Präparate werden Dir nämlich in metallischer Form angeboten, diese sind also anorganisch. Auf der Verpackung ist zu lesen 1000 mg Calcium-Carbonat.

O.K. ist ja egal ist ja Calcium, also immer frisch, frei, fröhlich die Dinger schlucken, dass wird mir helfen und ich werde niemals Calciummangel erleiden.

Du weißt auch das Du mindestens 1000 mg Calcium täglich benötigst, prima steht ja auch auf der Verpackung.

Nur leider handelt es sich um Calcium-Karbonat, es ist eine metallische Verbindung, schnell und günstig zu produzieren. Das Calcium ist mit einem Karbonat-Molekül verbunden, diese beiden Teile bilden zusammen das metallische Präparat.

Zudem liegt der Gewichtsanteil des Calciums bei 48%, die restlichen 52% macht der Gewichtsanteil des Karbonats aus. Also hast Du nicht 1000 mg Calcium sondern nur noch 480 mg.

Davon werden im menschlichen Körper ca. 1% bis 5 % aufgenommen, also maximal nur 24mg Calcium. Du müsstest also täglich 40 Tabletten schlucken (1.200 Stk. mon.), um auf deine 1000 mg Calcium zu kommen.

Im Durschnitt kosten 30 Tabs solcher Calcium Tabletten ca. 3 € – 6 €, nehmen wir mal das Sonderangebot für 1.50 €. Du würdest mindestens 60,00 € monatlich bezahlen, um eine Mindestversorgung nur an Calcium zu gewährleisten.

Und das mit einem minderwertigen Produkt welches schnell und billig herzustellen ist. Macht nicht wirklich Sinn solch ein wertloses Produkt zu kaufen oder?

Wo verbleiben die restlichen 95% – 97% Anteile von dem Calcium-Karbonat? Ah ja richtig die werden über die Nieren wieder ausgeschieden.

Leider Nein, diese freien Feststoffe, in der Blutbahn befindlich, lagern sich an deinen Gefäßen ab und in deinen Gelenken, diese Ablagerungen verursachen schwere mechanische und strukturelle Schädigungen im Körper.

Diese kolloidialen Partikel sind Mitverursacher vieler gesundheitlicher Probleme und eine direkte Folge der Einnahme solch metallischer Mineralstoffe. Dazu zählt Herzinfakt, Krebs, Arthritis, Hirnstörungen, Nierensteine, Gallensteine und Osteoporose.

Mein Tipp schmeiß die Dinger weg oder benutze sie als Dünger für deinen Garten. Denn nur Pflanzen sind in der Lage anorganische Mineralien zu 98% umzuwandeln und so dem Menschen verfügbar zu machen.

Be Sociable, Share!

Speak Your Mind

*